Getreidereinigung

Vor der Vermahlung wird das Getreide mechanisch auf verschiedenen Maschinen intensiv gereinigt. Dies ist die Garantie dafür, dass das Mehl frei von Fremdkörpern und hygienisch einwandfrei ist.

 

Wir sind besonders stolz, dass wir neben den mechanischen Reinigungsmaschinen (Magnete, Siebe, Steinausleser, usw.) - wie sie in den meisten Mühlen Standard sind - als erste Weizenmühle Österreichs eine "Sortex" installiert und somit neue Qualitätsmaßstäbe gesetzt haben. Diese High-Tech-Anlage fotografiert digital mit einer Leistung von fast 10 Tonnen pro Stunde jedes einzelne Korn mit Hochleistungskameras und vergleicht computergesteuert die Kornfarbe mit einer "Sollfarbe". Bei der geringsten Abweichung wird das Korn, das nicht entspricht, mit Hochgeschwindigkeits-Druckluftdüsen herausgeschossen. Die Sortex entsorgt auf diese Weise befallene oder unreife Körner, das giftige Mutterkorn, Getreide mit Keimverfärbungen und Getreidekäfer. 

 

Das "Vorarlberger Mehl" ist somit nicht nur rein - es ist auch mikrobiologisch einwandfrei.

 

Das Foto links zeigt die "Sortex".