Mahlvorgang

Das sauber gereinigte Speisegetreide wird auf modernsten Müllereimaschinen schonend zu Qualitätsmehlen vermahlen.

 

Unter "Mahlen" vesteht man die schonende Trennung des Mehles von den Schalenteilen in sich wiederholenden Arbeitsgängen. Dies geschieht im Walzenstuhl zwischen unterschiedlich geriffelten Stahlwalzen. Zwischen den einzelnen Walzenstühlen werden die gemahlenen Kornteilchen in den Plansichtern - das sind sozusagen große Siebmaschinen - sortiert. Die größeren und mittelgroßen Kornteile werden zurück in den nächsten Walzenstuhl geführt und erneut gemahlen und gesiebt. Das feine Mehl, das bei allen Mahlgängen anfällt, wird in den Mehlsilos eingelagert.

 

Das Foto zeigt den "Walzenboden".